Sonntag, 1. Oktober 2017

Kaffee und Bier, das rate ich dir!

Es gibt ein paar interessante Fakten zu Kaffee und zwar hier. Unter Punkt 3 steht da:
Ungeröstete Kaffeebohnen werden häufig in Schmerzmitteln eingesetzt. Kaffee reduziert das Risiko einer Leber-Zirrhose um bis zu 80 Prozent und kann zudem das Leberkrebs-Risiko senken. In Kaffee sind mehr Antioxidantien als in jedem anderen Lebensmittel enthalten. Außerdem bekämpft Koffein Cellulite und hilft gegen Haarausfall sowie bei geschwollenen Augenpartien, da es sich positiv auf den Abtransport von angestauten Flüssigkeiten auswirkt.
Wichtig, denn der Punkt mit der Leber, da kommen wir gerne darauf zurück.
An anderer Stelle wird ebenso berichtet, das Kaffee dafür sorgt, das die Brüste kleiner werden, nachzulesen ist das hier. Der Kaffee sorgt dafür, das Östrogen abgebaut wird. Wenn der Effekt wirklich bedeutsam ist, wäre es für manche Frauen ein Grund, Kaffee in Massen zu saufen, andere ihm zu entsagen und stattdessen Bier zu trinken. Dem sagt man nach, das es Bierbrüste macht. Phyto-Östrogene seien dran Schuld und wenn es auch wissenschaftlich nicht belegt ist, ihr lieben Damen, sauft euch einfach eine ordentliche Oberweite an.

Für den Mann bedeutet das aber was ganz anderes. Trinkt einfach reichlich Kaffee vor oder zu dem Bier. Das verhindert dann nicht nur die Bierbrüste, sondern schützt auch die Leber, wie man oben recht eindeutig nachlesen kann.
Zwar weiß man nie, inwieweit man diesen Lifestyle Mythen Glauben schenken kann, aber ein Grund für eine große Sause ist es allemal, oder?
Und das mit der Größe der Frauenbrust kann man sich dann ja passend trinken!

Für alle Fälle noch ein Musiktipp: Black Coffee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein gelungener Mix und dadurch ein kurzweiliges Lesevergnügen

  Der letzte Turm vor dem Niemandsland  findet weiter hohe Zustimmung. Zitat: Mir liegt High Fantasy nicht so besonders und so hat wohl...