Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

In 80 Science Fiction Erzählungen um die Welt

Bei Saphir im Stahl läuft das Projekt "In 80 Science Fiction Erzählungen um die Welt":
http://www.around-th...WN0X21lbnU9MTIz

Dazu gibt es aktuell folgende Info von Erik Schreiber:
Guten Morgen zusammen,
heute morgen habe ich den 76sten Autor, Klaus Mogensen aus Dänemark, auf die Seite www.around-the-world-in-80-sf-stories.com gesetzt. Ich kann meine 80 Autoren doch noch zusammenbekommen. Da jubelt das Verlegerherz. Als Information dazu: als weitere Projekte daraus ergibt sich ein danische SF-Kurzgeschichtensammlung von Manfred Christiansen auf deutsch, ein SF Roman des Kubaners Vladimir Hernandez auf deutsch, sowie eine Novellensammlung des russischen Autors Alexander Bachilo, natürlich auch auf deutsch.
Am 1.6. bin ich in Darmstadt Eberstadt und habe eine kleine Präsentation des Verlages und am 7.6 - 8.6 sehen wir uns auf dem colonia con. In 80 Science Fiction Erzählungen um die Welt bin ich mit der SF Geschichte"Transformation" vertreten.

Zwielicht News 30.5.14

Bild
Seit den letzten News haben sich wieder Neuigkeiten angesammelt. Zwei Autoren konnten wir für Interviews gewinnen. Erik Hauser, der in Zwielicht 4 eine Geschichte über die negativen Einflüsse des Rauchens verfasste, hat schon angedeutet, auch für Zwielicht 5 eine Geschichte beizusteuern. Auf jeden Fall in Zwielicht 5 wird wieder Michael Böhnhardt vertreten sein.
Auf BookOla.de ist eine neue Rezension zu Zwielicht III  erschienen.
Ein weiteres Interview führte ich mit Bernard Craw, der in Zwielicht 1 vertreten war. Als Robert Covus begeistert er aktuell die Massen bei Perry Rhodan Neo und Perry Rhodan Stardust.
Auch bei Zwielicht Classic geht es weiter. Für Ausgabe 7 stehen die ersten Geschichten fest, mehr dazu werde ich im Juli berichten. Zwielicht Classic 5 ist jetzt ebenfalls als gedruckte Variante erhältlich. Wer die Reihe nicht kennt, kann im Gewinnspiel zu Zwielicht Classic 3 ein Exemplar gewinnen.
In der Zwielicht Classic Aktion gibt es für E-Book Besitzer die Möglichkeit, …

Gewinnspiel Zwielicht Classic 3

Bild
Zwielicht Classic III ist eine von fünf gedruckten Ausgaben des Horrormagazins. In Zwielicht Classic erscheinen schon erschiene Geschichten und Artikel aus dem Genre Horror und Unheimliche Phantastik und ergänzt dabei Zwielicht, wo (fast) ausschließlich Erstveröffentlichungen erscheinen.
Im heutigen Gewinnspiel gibt es drei Exemplare von Zwielicht Classic III zu gewinnen. Dazu müssen die folgenden vier Fragen beantwortet werden und bis 30.6.2014 an zwielicht@defms.de geschickt werden.
Hier die Fragen: 1. Mit welcher professionell erschienen Geschichte debütierte Ralph Doege und wo erschien diese?  2. In welchem Band erschien die Geschichte Unbefleckte Empfängnis von Marcus Richter zum ersten Mal? 3.  Mit welchen Kurzgeschichtenbänden war Malte S. Sembten für den Vincent Preis nominiert? 4. Bei welchem Con ist Lothar Bauer Ehrengast?

Gedruckte Variante von Zwielicht Classic 5

Bild
Über Create Space ist die gedruckte Variante von Zwielicht Classic 5 erhältlich.

Geschichten Regina Schleheck – Hackfleisch (2012)
Andreas Fieberg - Pappa kommt (1992) 
Hubert Katzmarz - Herkules oder Die Stufen des Aufstiegs (1990) Christian Weis - In Gottes Namen (2007) Sven Klöpping - Clones’ Choice (2010) Utz Anhalt - Wolfsfreiheit (2006) Andreas Flögel – Anna (2006) Vincent Voss – Tränensteine oder die Geschichte von Jack Headshot (2011)
Michael Blasius - Der Geisterfotograf (2013) Felix Woitkowski - Der Geist des Verstorbenen und Die Verwandtschaft mit der Geisterwelt Einführung (2013) Friedrich Laun - Der Geist des Verstorbenen. (1811) Friedrich Laun - Die Verwandtschaft mit der Geisterwelt (1811)
Artikel Michael Schmidt - Interview mit Jakob Schmidt (2014)
Jakob Schmidt - Nichts Böses (2014)
Ralf Steinberg – Der Mann mit den Mörderaugen (2004) Ralf Steinberg – Schurkische Helden (2006) Michael Schmidt - Lieber Leser, glaubst du an Magie? (2006)

Neue Rezension zu Zwielicht 3

Auf BookOla.de ist eine neue Rezension zu Zwielicht III  erschienen.

Fazit:
Geniales Lesefutter! Hat richtig Spaß gemacht.

Robert Covus (Interview)

Bild
Michael Schmidt: Hallo Bernd! Wer zum Teufel ist Robert Corvus?
Bernd Robker: Hallo Michael! Robert Corvus ist ein übler Typ. Wenn man den Buchzeitschriften glauben darf, ist er einer der führenden Vertreter der Grim&Gritty Fantasy in Deutschland. Mit seinen stockfinsteren Geschichten hat er wohl schon einige Leser um den Schlaf gebracht. Außerdem schreibt er Science Fiction für Perry Rhodan NEO. Auf www.robertcorvus.net kann man sich dem Grauen stellen und dabei im Schattenherren-Bereich einen Persönlichkeitstest machen – erste Frage: »Töten Sie gern Menschen?«
Michael Schmidt: Hallo Bernd! Und wer zum Teufel ist Bernard Craw?

Empfehlungen in anderer Sache

Empfehlungen in eigener Sache

Im Laufe der Zeit ergeben sich eine Vielzahl an Veröffentlichungen.
Daher hier mal ein paar Empfehlungen für interessierte Leser

Odem des Todes, erschiene bei Voodoo Press. Eine Anthologie mit Geschichten, in denen Edgar Allan Poe die Hauptperson ist.

Silbermond - ist der Sammelband mit drei Geschichten, die in der Stadt Silbermond spielen. Nicht nur ist meine längste Geschichte Weststadt enthalten, sondern die Sammlung bietet auch einen interessanten Mix aus Horror und Rockmusik.

Zwielicht Classic III enthält Kurzgeschichten von Malte S. Sembten, Marcus Richter u.v.m. und bietet spannenden und auch ungewöhnliche Horrorstoff.

In den Andromeda NachrichtenAusgabe 245 finden sich nicht nur gedruckte Versionen von Interviews aus diesem Blog sondern auch interessante Artikel und Rezensionen.

Hauptsache Erstklassig!

Auch im modernen Fußball entscheiden Dinge, die es schon vor dreißig Jahren gab.

Ecke Kaltz, Kopfball Hrubesch, Tor!
2014 ist es ähnlich. Relegation gegen Fürth. Der HSV erreichte im Hinspiel ein 0:0. Somit muss Fürth schon gewinnen, sollte der HSV ein Tor erzielen.

Gewinnspiel Am Ende des Regens

Bild
Am Ende des Regensist die zweite Anthologie Fantasyguide präsentiert. War Der wahre Schatz noch ein Crossover mit allen Richtungen der Phantastik, ist Am Ende des Regens ein reiner Band mit SF Geschichten. Enthalten sind eine bunte Mischung aus bekannten und weniger bekannten SF Autoren. Die Geschichten handeln von Wissenschaftlern, Postboten, Söldnern und Bürokraten. Sie spielen in den Weiten des Weltraums, in einem utopischen Berlin, auf einer fremden Welt oder auch in einer weit fernen Zukunft.

Ein Dutzend Kleinode der Science Fiction warten auf Euch!
Wir verlosen drei Bände, um diese zu gewinnen müssen aber Fragen richtig beantwortet werden. Die Lösungen findet man hier im Blog unter dem Label Am Ende des Regen oder im Netz.
Einsendeschluss ist der 25.5.2014. Einfach die Antworten samt Postadresse an zwielicht@defms.de senden. Bei mehr als drei richtigen Einsendungen entscheidet das Los.
Hier die Fragen: 1. Wer der enthalten AutorInnen gewann den KLP und mit welcher Geschichte? 2…

Am Abgrund!

Der HSV ist im Relegations-Krimi gelandet. Und das Hinspiel ging in die Hose. Oder auch nicht. Aber das zu beurteilen wird erst nach dem Sonntagsspiel sein.
Der HSV beginnt mit vollen Hosen. Die Beine schwer, fast meint man, es spielt eine Altherrenelf gegen wache Fürther. soviel schneller waren die Franken.
Die Spieldaten sprechen aber eine andere Sprache. 15:12 Torschüsse. Mehr angekommene Pässe, mehr Ballbesitz. Einzig die Zweikampfstatistik ist negativ. Und das war ein großes Manko.

Erik Hauser (Interview)

Bild
Michael Schmidt: Hallo Erik, stell dich den Lesern von Zwielicht kurz vor!


Erik Hauser: Ich bin jetzt Lehrer an einem Gymnasium, vorher Lehrbeauftragter am Anglistischen Seminar der Uni Heidelberg, und schreibe in meinen Freistunden Horrorgeschichten, um den täglichen Horror der Schule zu vergessen. Auch „Mein Onkel Stanislaus“ ist zum großen Teil während meiner Freistunden in der Schule entstanden.

Michael Schmidt: Du bist mit Mein Onkel Stanislaus in Zwielicht IV erschienen. Worum geht es in der Geschichte?

Erik Hauser: Um die schädlichen Folgen des Rauchens. Was ja, wie jeder weiß, zum Verlust von Körperteilen und sogar zum Tod führen kann.

New Crown (Wolfmother)

2012 habe ich die Gegenwart des Rock N Roll gesehen. Nach zwei bombastisch guten Alben war das dritte ein Andrew Stockdale Soloalbum. Nicht schlecht, aber insgesamt fehlte was. Nun, das dachte sich auch AS und belebte Wolfmother wieder.  Das Ergebnis ist einfach nur Wow!, heißt New Cown und kann auf der Wolfmother HP angehört werden. Unbedingt "Enemy is in your mind" anhören.

Blues Pills - Devil Man

...ist die neuste Blues Hardrock Empfehlung, findet man auf youtube.

Die Band ist aus Schweden, wie der Wikipedia Beitrag verrät. Ihre Homepage findet sich hier.
Die CD kommt im Juni. Ich bin schon gespannt.



Zwielicht News 11.05.14

Bild
Die gesammelten Zwielicht News der letzten Tage:
Am 15.4.2009 erblickte Zwielicht 1 das Licht und feierte somit das 5-jährige Jubiläum. Grund genug, das nur noch als E-Book erhältliche Magazin dauerhaft zum Vorzugspreis anzubieten. Die gedruckte Version, erschienen bei Eloy Edictions, ist ja schon seit 2011 vergriffen. Zwielicht II ist noch vorrätig und kann über zwielicht@defms.de oder hier bezogen werden (der Verlag hat leider seine Pforten geschlossen, über ihn ist ein Bezug nicht mehr möglich.

Relegations-Krimi

Schon im im Sommer vom Ohnsorg Theater HSV. Schon  im Februar vom Kellerkind HSV. Und das Saisonziel Relegationsplatz rief ich am 8.Februar aus. Ich sollte Recht behalten. Was damals pessimistisch klang, wirkte zuletzt doch eher wie ein Wunder. Die letzten Jahre waren immer mindestens drei Mannschaften schlechter als der HSV. Diese Saison nur zwei und die gaben alles, um dem HSV die Chance zu bewahren, in der Bundesliga zu bleiben. Egal aber wie die Saison 2013/2014 endet, der HSV hätte den Abstieg mehr als verdient und war niemals bundesligatauglich. Ich bin aber natürlich froh, dass der HSV eine letzte Chance erhalten hat.

Erste Rezension zu Zwielicht 4

Eine Rezension von Carsten Kuhr zu Zwielicht 4 ist auf phantastiknews erschienen.
Fazit: Das Gesamtpaket bietet dem Leser jede Menge interessanter Stunden der Lektüre, viele Überraschungen und Einblicke, so dass man dem Projekt, Herausgeber und Verleger nur fest die Daumen drücken kann bis zur nächsten Ausgabe.

Tri Fiction

Bild
Tri Fiction war der Name für eine Anthologiereihe, die ich ursprünglich zusammen mit Achim Hildebrand ins Leben rufen wollte. Daraus wurde dann wesentlich später der Einzelband Der wahre Schatz. Hier mal ein Coverentwurf aus der Feder von Achim. Wolfgang Hohlbein und Monika Felten waren übrigens nicht für den ersten Band geplant, wurde aber als Platzhalter aufgenommen.




Interview in Cthulhu Libria 62

In Cthulu Libria 62 findet sich ein Interview mit mir. Themen sind Zwielicht, Silbermond und mein Ausstieg beim Vincent Preis. Das Magazin ist im kostenlosen Download erhältlich: Cthulhu Libira 62

Zwielicht bei vss

Alle vier Ausgaben von Zwielicht sind jetzt als  E-Book über den VSS Verlag erhältlich:
VSS

Harald A. Weissen (Interview)

Bild
Michael Schmidt: Hallo Harald, stell dich den Lesern von Zwielicht kurz vor!
Harald A. Weissen: Ich liebe das Abenteuer und das Unbekannte. Wenn es eine realistische Möglichkeit gäbe, würde ich jetzt sofort, in diesem Augenblick, das All bereisen, da es keine weißen Flecken mehr auf der irdischen Landkarte gibt. Dafür haben wir Bücher und Filme, in die wir uns kopfüber stürzen können, was ja auch nicht schlecht ist.
In meinem Pass steht zwar, dass ich angeblich 42 Jahre alt bin, doch ich denke, dass es sich da nur um einen Druckfehler handeln kann. Nebst der Leidenschaft fürs Lesen, das Schreiben, gelegentlichen Sport und Musik begann ich vor ein paar Jahren mit vermehrtem Reisen in entlegene Länder. Etwas, das ich als äußerst wichtig erachte um den persönlichen Horizont zu erweitern sowie innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden – Werte, die in unserer Leistungsgesellschaft leider viel zu kurz kommen.
Vielleicht macht es noch Sinn, an dieser Stelle eine Auswahl meiner Lieblingsautor…

Amazonverkäufe erstes Drittel 2014

Bild
Die gesammelten Bestseller kdp+Create Space im ersten Drittel 2014
Zwielicht Classic IVZwielicht Classic IIIZwielicht Classic I